GNOME Online-Desktop

GNOME IconDas GNOME Desktop Enviroment will in Zukunft zum Online-Desktop werden. D.h. es sollen User-Daten, Konfigurationen und auch Dateien Online gelagert werden.

Read more

Free Software Laptop

Debian LogoMark Shuttleworth stellte sich heute in seinem Blog die Frage, ob es einen Laptop gibt, welches sich mit 100% freier Open Source Software betreiben lässt. Er möchte ein Laptop, auf dem er z.B. mit dem neuen Ubuntu-Derivat Gobuntu (welches ab version 7.10 erscheinen soll und aus 100% freier Software besteht) oder gNewSense alles herraus holen kann.

Mark Shuttleworth sammelt jetzt, auf einer eigens dafür eigerichteten Mailingliste (https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/free-software-laptop) Käufer mit ernsthaftem Interesse an einem solchen freien Laptop. Wenn genug potentielle Käufer zusammen kommen, wird Mark Shuttleworth sich an die OEMs wenden um ein solches Free Software Laptop zu verwirklichen. Informationen und Vorschläge zu der verwendeten Hardware findet man im englischen Wiki. (https://wiki.ubuntu.com/FreeSoftwareLaptop)

Vorstellung: Neverball

Game JoystickHeute möchte ich euch ein kleines Linux Spiel vorstellen, welches ich vor einiger Zeit beim stöbern durch die Ubuntu-Repositorys gefunden habe. Das Spiel macht einen rießen Spaß und ist perfekt für zwischendurch.

Read more

Ubuntu One-Click Installation

Ubuntu LogoDas installieren von Programmen in Ubuntu Linux ist schon sehr einfacher, wesentlich einfacher als ein Programm in Windows zu installieren, wie ich finde. Doch trotzdem wird an einer neuen Möglichkeit gearbeitet die Paketinstallation noch weiter zu vereinfache. Das neue Feature für die Installation soll auch in die neue Version Gutsy Gibbon integriert werden.

Read more

neue Grafiktreiber

Hallo!

Ich melde mich mal wieder zu Wort. In letzer Zeit tut sich was in Sachen freier Grafiktreiber. Erst laß ich vom Nouveau-Projekt, welches an einem freien 3D-nVidia-Treiber arbeitet. Und heute laß ich dann noch von einem ähnlichen Projekt, welches an einem freien 3D-ATI-Treiber arbeitet. Beide Projekte arbeiten nach dem Reverse Engineering Verfahren, d.h. sie haben keine Informationen oder Dokumentationen vom Hersteller sondern versuchen den Treiber durch rekonstruieren des closed-source-Treiber herzustellen.
Ich finde dies sind sehr gute Projekte und wenn sie gelingen gibt es endlich gescheite Treiber die alles unterstützen und auch noch frei sind für alle!