Digitale Nachrüstung im Schulunterricht

Besonders seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass deutsche Bildungseinrichtungen einen enormen Nachholbedarf im digitalen Schulungsbedarf haben. Was anfangs in vielen Schulen eine wahre Notfallstrategie war, hat sich heute als strategische Aufgabe des Staates formuliert. Das deutsche Bildungsministerium hat die Notlage erkannt und sich ein strategisches Ziel gesetzt. In deutschen Schulen solle es eine digitale Nachrüstung geben. Damit soll es jedem Schüler bzw. jeder Schülerin an einer deutschen Schule ermöglicht werden, dass ein Laptop im Unterricht zu verwenden ist. Dieser Aufholbedarf betrifft aber nicht bloß die elektronischen Geräte. Auch viele Lehrer und Lehrerinnen haben einen hohen Bedarf an einer Nachschulung. Es sind also viele Herausforderungen im Vorfeld zu klären, bevor man überhaupt von einer erfolgreichen Digitalisierung an den Schulen sprechen kann.

Notebooks und PC-Systeme zum günstigen Preis als Digitalisierungs-Booster

Die Bundesregierung hat im Zuge der Problemrealisierung durch die Covid-Krise sehr rasch erkannt, dass es Maßnahmen bedarf. In diesem Zusammenhang ist insbesondere auf den Lenovo Campus näher einzugehen. Dieses Programm bietet den Studierenden komplette PC-Systeme, Notebooks sowie Smartphones zu günstigen Preisen an. Das Besondere an diesem Programm ist der Gültigkeitsbereich. Die Preise gelten nämlich auch für Azubis und Lehrkräfte. Selbst wissenschaftliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können an diesem Programm partizipieren.

Nicht alles digital

Die zunehmende Digitalisierung bringt ohne Zweifel ihre Vorteile. Sie lassen sich sowohl auf die Lehrer wie auch auf Schüler übertragen. Wie bereits einleitend beschrieben wurde, besteht in Deutschland ein akutes Digitalisierungsproblem. Das Problem lässt sich aber nicht bloß durch den Ankauf von Laptops für jeden Schüler lösen. An den Schulen gibt es auch nicht bloß zu wenig Computer für die Schüler. Vor allem mangelt es an fehlenden Internet-Anschlüssen. Ein weiteres Problem stellt den mangelhaften Netzausbau dar. All diese Probleme zu lösen braucht Zeit. Das sich mit der Digitalisierung also vorab nicht alle Probleme lösen lassen, ist klar. Es mangelt schlicht an einer gut ausgebauten Infrastruktur. Ein weiteres Problem ist auch, dass die duale Ausbildungssequenz noch nicht vollständig verstanden worden ist. Die Lehrmethode aus Büchern mag zwar bestimmten Lehrenden als vorsintflutlich erscheinen, sie erfüllt aber aus didaktischen Gründen ihren Zweck. Die technische Infrastruktur löst zwar viele Herausforderungen des modernen Schulalltags, ganz sollte aber nicht auf Bücher verzichtet werden.

Mobile Seitenoptimierung für eine bessere Benutzerfreundlichkeit

Wenn Sie Webseiten einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen möchten, dann ist Benutzerfreundlichkeit ein wichtiges Element für den Erfolg dieser Webseite. Man weiß aus Untersuchungen, dass die Benutzerfreundlichkeit starken Einfluss auf das Benutzerverhalten hat. Je besser die Seite strukturiert ist, desto länger bleiben die Nutzer auch auf Ihrer Webseite. Es geht aber nicht bloß um die Nutzer selbst. Wichtigen Einfluss hat die Benutzerfreundlichkeit auch auf die SEO der Webseite. Wenn die Seite optimiert wurde, dann wirkt sich das auch positiv auf das Ranking in den Suchmaschinen aus. Gerade im mobilen Zeitalter, wo Seiten direkt am Smartphone geöffnet werden, macht sich das sehr stark bemerkbar. Sie sollten aus diesem Grund immer eine regional ansässige SEO Agentur mit der Optimierung der Benutzerfreundlichkeit ihrer Webseite beauftragen. Wenn Sie also zum Beispiel in Düsseldorf ansässig sind, dann beauftragen Sie eine fachkundige SEO Agentur in Düsseldorf mit der Optimierung ihrer Webseite. Aus diesem Grund sollten Sie sich auch eingehend mit der Bedeutung der mobilen Optimierung befassen und Techniken zur mobilen Optimierung bereitstellen.

Was genau ist unter mobiler Optimierung zu verstehen?

Die mobile Suchmaschinenoptimierung ist der Prozess der Optimierung Ihrer Webseite, um sicherzustellen, dass sie auf Mobilgeräten korrekt angezeigt wird. Außerdem geht es um die korrekte Funktionsweise, sodass ein Nutzer die Seite ohne Probleme aufrufen und darauf navigieren kann. Das hilft nicht nur Ihrem Nutzer bzw. Kunden, sondern auch Ihnen selbst. Das Ranking bei den Suchmaschinen wird dadurch besser. Es wird infolge auch der organische Traffic erhöht. Wichtig ist dabei auch die technische Seite der Optimierung und die optische Komponente. Das Streben nach einer für Mobilgeräte optimierten Webseite bedeutet, eine mobile Webseite zu haben, die auf kleineren Bildschirmen genau angezeigt wird. Diese Webseiten können Elemente enthalten, die ohne spezielle technische Programme funktionieren. Zu berücksichtigen sind zudem auch noch weitere Informationen, die beansprucht werden müssen.

Unterschätzen Sie die Bedeutung der mobilen Optimierung nicht

Die mobile Optimierung ihrer Webseite sollte auf Bildschirmen gut dargestellt werden. SEO-Spezialisten werden daher auch mobile Optimierungstechniken definieren und die Inhalte neu bestimmen. Es können aber auch einfache Designelemente sein, um zum Beispiel auffälligere Navigationsschaltflächen anzubringen. Viele Details sind für den Erfolg ihrer Webseite entscheidend. Daher sollten Sie einen Spezialisten beauftragen.

Netplan v0.104 is now available

I’m happy to announce that netplan.io version 0.104 is now available on Github and has been uploaded into the next Ubuntu LTS release, code name “Jammy”: netplan.io 0.104-0ubuntu1! This is a big release that has been brought to you by 10 contributors around the globe.

Changelog:

  • Enable embedded-switch-mode setting on SmartNICs (#253)
  • Permit multiple patterns for the driver globs in match (#202), LP#1918421
  • Improve routing capabilities (#248), LP#1892272LP#1805038
  • Support additional link offload options for networkd (#225) (#242), LP#1771740
    • receive-checksum-offloadtransmit-checksum-offloadtcp-segmentation-offload,
      tcp6-segmentation-offloadgeneric-segmentation-offloadgeneric-receive-offload,
      large-receive-offload
  • Consolidate enum-to-string arrays (#230)
  • Handle differing ip6-privacy default value for NetworkManager (#263)
  • YAML state tracking (--state rootdir) for DBus API and netplan try (#231), LP#1943120
  • Support ConfigureWithoutCarrier (ignore-carrier) for networkd (#215)
  • Move primary git branch master to main
  • Documentation improvements (#226)
  • Compatibility for glib-2.70 (#235)
  • Cleanup Makefile, install only public headers
  • Improve test reliability & enable integration testing CI for autopkgtests
  • Netplan get to use the libnetplan parser (#252)
  • libnetplan:
    • introduce the notion of NetplanState (#232)
    • use an explicit parser context (#233)
    • expose coherent generator APIs (#239)
    • improve overall error handling (#234)
    • consolidation of YAML parsing into the library (#241#249#250#251)
  • Restrict the symbol export to a determined public API (#227)
    • WARNING: We dropped some internal symbols from the API that we know
      have no external consumers (that we are aware of)
    • 0.103: _serialize_yamlcontains_netdef_typetmpvalidate_default_route_consistency
    • 0.102: cur_filenamenetplan_netdef_new
    • 0.100: address_option_handlersis_hostnamevalidate_ovs_targetwireguard_peer_handlers
    • 0.99: current_fileis_ip4_addressis_ip6_addressmissing_id,
      missing_ids_foundparser_errorvalidate_backend_rulesvalidate_netdef_grammar,
      yaml_error

Bug fixes:

  • Fix removal of defunct OVS vlan interfaces (#256), LP#1959147
  • Make ConfigManager cleanup on destruction (#259), LP#1959729
  • Do not write unvalidated YAML from keyfile (#247), LP#1952967
  • Disable temporary address generation for real with NetworkManager (#244), LP#1948027
    • this is a slight change in behavior for NM, but is in line with the docs
      and implementation of the networkd backend renderer
  • Ignore empty YAML hints and delete files on set network=null (#246), LP#1946957
  • Wait for ‘netplan try’ to be ready in DBus API (#245), LP#1949893
  • Initialize self.state in apply (#243), LP#1949104
  • Driver fallback to nl80211 and/or wext for wpa_supplicant (#240), LP#1814012
  • Handle missing gateway in keyfile routes, keep dns-search fallback (#238)
  • Make it possible to unset a whole devtype subtree (#236), LP#1942930
  • Fix normalization of multiple keys on a single dict in tests (#229)
  • Add default-routes feature flag
  • Fix memory leaks, dangling pointers & overall cleanup of API data (#228)
  • Small whitespace and formatting fixes & shipping EditorConfig (#224)

Die Zukunft des 3D Drucks

Als vor wenigen Jahren die Aktien vieler 3D Druck-Unternehmen in die Höhe geschossen sind, konnte man bereits eine Vorahnung einer nachhaltigen Zukunft der Branche haben. Heute lässt sich die 3D Druck-Technologie in verschiedenen Bereichen einsetzen. Die Anwendung findet man heute in der Industrie genauso wie bei der Herstellung von Prototypen. Selbst im Immobilienbereich ist die 3D Technik angekommen.

Nachhaltigkeit und 3D Druck

Dem 3D Druck wird immer noch nachgesagt, dass er nicht nachhaltig sei. Es gibt aber zahlreiche 3D Druck Anwendungen, die das Gegenteil beweisen. Zudem wird immer wieder vergessen, dass der 3D Druck viele Vorteile bezüglich Material- und Kosteneffizienz sowie eine enorme Zeitersparnis in der Produktion bringt. Wenn Sie beispielsweise einen Ehering mit einem 3D Drucker anfertigen, dann liegt der Materialverschleiß deutlich unter jenem der manuellen Fertigungstechnik. Unter Zuhilfenahme des 3D Druckers lässt sich die Effizienz defacto im Vorfeld programmieren. Der Drucker weiß genau, wo er wann und wie zu „drucken“ hat, um den Materialverschleiß zu minimieren. Viele Kritiker des 3D Drucks übersehen leider, dass der Materialverschluss nicht nur zum Vorteil des Unternehmers wahrgenommen werden muss. Dieser ist auch verantwortlich für eine saubere Umwelt. Was nämlich bei den Argumenten der Kritiker meist fehlt ist jener, dass das überschüssige und bei der Produktion (in unserem Beispiel die Herstellung des Eheringes) abgefallene Material auch behandelt werden muss. In vielen Fällen gibt es auch strenge Umweltauflagen zu berücksichtigen, wenn es sich etwa um giftige Materialabfälle handelt. Besonders die Verarbeitung von Metallen ist besonders von diesen Vorschriften betroffen. All das zeigt, dass die 3D-Technologie nicht nur für die Industrie von Interesse ist, sondern vor allem einen nachhaltig positiven Effekt für die Umwelt hat. In der Praxis haben sich bereits zahlreiche Initiativen entwickelt, die das aus Unternehmersicht umsetzen. Wir wollen im Folgekapitel einige ausgewählte Beispiele für Anwendungen für mehr Nachhaltigkeit dank 3D Drucktechnik teilen.

Praktische Anwendung für mehr Nachhaltigkeit dank 3D Drucktechnik

Ein gutes Beispiel ist die kanadische Firma ReDe Tec. Sie hat eine Maschine entwickelt, welche die Abfallmenge bei 3D Druck-Vorgängen noch weiter reduzieren kann. Damit wird verhindert, dass überschüssiges Material im Müll landet und dadurch nachhaltig die Umwelt schädigt.