Erfolgreiches Anzeigenmanagement: Google AdWords optimieren

AdWords ist seit 2000 das Werbeprogramm von Google, das sich rasant zum neuen Standard in Sachen Anzeigeschaltung im Web entwickelt hat. Heute ist es eine der größten Werbeplattformen im Onlinebereich weltweit. Dadurch, dass die Werbung noch über den organischen Suchergebnissen erscheint, erzielen AdWords-Anzeigen eine hohe Aufmerksamkeit und Reichweite. Bedenkt man, dass rund 90 % der User Google nutzen, zeigt sich das ganze Potenzial der Online-Werbung. Vor allem die Schnelligkeit und Flexibilität machen die Kampagnen für Unternehmen und Werbetreibende attraktiv. Eine AdWords-Anzeige kann laufend verändert werden. Die Kampagne lässt sich damit durchgehend optimieren und sollte sie für ein erfolgreiches Anzeigenmanagement auch.

Google AdWords Optimierung als Erfolgsfaktor – die wichtigsten Maßnahmen

Nur wer seine Google AdWords-Anzeigen optimal an seiner Zielgruppe ausrichtet, wird den erwarteten Erfolg einfahren können. Das stetige Anpassen ist eines der wichtigsten Kriterien, wenn es um das Online-Marketing im Allgemeinen und AdWords im Speziellen geht. Grundlage jeder Maßnahme ist das richtige Anlegen und Verwalten eines strukturierten AdWords Kontos. Das zeigt sich noch elementarer, wenn mehrere Kampagnen gleichzeitig laufen. Viele Unternehmen unterschätzen den Aufwand, der jedoch erforderlich ist, damit die Werbung Erfolg bringt. Aus diesem Grund ergibt es oftmals Sinn, zum Beispiel eine AdWords Agentur in Osnabrück oder anderen Teile Deutschlands damit zu beauftragen, die gleich noch das Fachwissen mitbringt.

AdWords den Suchintentionen der Zielgruppe anpassen

Es ist wichtig zu wissen wonach potenzielle Kunden suchen, um relevante Keywords in den Anzeigen zu platzieren, die zu den entsprechenden Suchanfragen ausgespielt werden. Ohne passende Keywords wird die Anzeige nicht erscheinen. Idealerweise werden dafür Mehrphrasen-Keywords genutzt, da Besucher selten nur nach einem Wort suchen.

Hochwertige Texte für AdWords erstellen

Jeder Text, der für die Anzeigen erstellt wird, muss hochwertig, zielgruppengerecht und ansprechend gestaltet werden. Wichtig ist dabei zu beachten, dass Google selbst dazu redaktionelle Richtlinien herausgegeben hat, an die man sich halten sollte, da sonst das Hochladen nicht funktioniert. Je besser ein Anzeigentext geschrieben ist, desto mehr Traffic wird generiert. Das beinhaltet zum Beispiel eine verständliche Sprache, einen informativen Inhalt und die Vermeidung von Wiederholungen.

AdWords niemals ohne Call-to-Action

Damit Leser der AdWords wissen, was sie tun sollen, ist das Setzen einer klaren Handlungsaufforderung wichtig. Der „Call-To-Action“ oder auch CTA animiert potenzielle Neukunden zum Handeln. Hier funktionieren, je Branche, Sätze wie „Jetzt entdecken“ oder „Gleich bestellen“ optimal.