Ultrastar-NG: Singstar for Linux

Ultrastar LogoUltrastar ist ein Clone des beliebten Playstation Karaokespiels “Singstar” von Sony. Der Vorteil von Ultrastar jedoch ist, dass es Quelloffen ist und man keine Playstation braucht um es zu spielen. Auch wenn es anfangs nur eine Windowsversion gab und diese mit Delphi Programmiert war, hat die Tatsache, dass es Opensource-Software ist dazu geführt, dass es mittlerweile einen benutzbaren Linux-Port – welcher in C++ geschrieben ist – gibt.


Die Linux Version von Ultrastar nennt sich zur Zeit Ultrastar-NG (Next Generation), soll aber bald einen neuen Namen bekommen.

Für eine schönere Version von Ultrastar siehe: Ultrastar Deluxe

Installation:

Unter Ubuntu kann man einfach die Pakete Installieren.

sudo apt-get install ultrastar-ng

Und:

sudo apt-get install ultrastar-ng-gstreamer

Oder:

sudo apt-get install ultrastar-ng-xine

Und da ich gerade ArchLinux benutzte, hier noch das PKGBUILD des AUR:

# Contributor: Nicoco
pkgname=ultrastar-ng
arch=(i686 x86_64)
pkgfile=UltraStar-ng
pkgver=0.2.1
pkgrel=1
license="GPL"
pkgdesc="UltraStar-ng : The free Linux karaoke game"
url="http://ultrastar-ng.sourceforge.net/"
depends=(fftw sdl sdl_image sdl_gfx cairo smpeg libxml2 librsvg gstreamer0.10 alsa-lib)
source=(http://prdownloads.sourceforge.net/ultrastar-ng/$pkgfile-$pkgver.tar.gz)
md5sums=(8df1c7ca15f23e215f4741e3a468dd1e)

build() {
cd $startdir/src/$pkgfile-$pkgver

  1. Link against the correct libraries
    sed -i 's|boost_thread|boost_thread-mt|' audio/Makefile.*

./configure --prefix=/usr
make || return 1
make DESTDIR=$startdir/pkg install
}

Vorbereitungen:

Ein kleiner Nachteil von Ultrastar ist, dass Out-Of-The-Box keine Songs mitgeliefert werden dürfen, der Lizensen wegen. Doch um einen Song mit Ultrastar zu singen braucht man lediglich die Musikdatei (ogg, mp3, o.ä.) und eine dazu passenden Textdatei, in der sich der Text und die Tonhöhe befindet. Sehr viele vorgefertigte Textdateien findet man auf U-Star.de. Diese Dateien müssen dann eventuell noch etwas an die eigene Musikdatei angepasst werden (#GAP: – nach wie viel Sek. der Text beginnt) Desweiteren kann man sich die Textdateien seiner Lieblingssongs auch selbst erzeugen. Darauf möchte ich jetzt jedoch nicht näher eingehen, da es genügend Tutorials dafür gibt.
Wenn alles passt und man eventuell noch ein Cover und ein Hintergrundbild hinzugefügt hat kann der Song in den Ordner /home/BENUTZERNAME/.ultrastar/songs/INTERPRET – TITEL kopiert werden und sollte dort von Ultrastar-NG gefunden werden. Falls dieser Ordner nicht existiert müsst ihr ihn manuell erstellen.

Und jetzt da alles funktioniert… Viel Spaß beim karaoke-singen!

Screenshots:

Ultrastar screen 1
Ultrastar screen 2
Ultrastar screen 3

Links:

http://ultrastar-ng.sourceforge.net
http://ultrastar.sourceforge.net
http://ultrastar.de

5 thoughts on “Ultrastar-NG: Singstar for Linux

  1. Wie kann man unter Linux die Original-DVDs von SingStar auslesen? Habe bislang nur eine Lösung für Windows gefunden… lame und mencoder werden da genutzt…

Comments are closed.

Bad Behavior has blocked 5261 access attempts in the last 7 days.