DesktopEffekte als Standard

visual effects iconNach einem Update, dass ich mir vor kurzem auf meine Ubuntu Gutsy Gibbon Vorabversion gezogen habe, sah ich, dass die Einstellugsmöglichkeiten für die Standard-Desktopeffekte weiterentwickelt wurden.


Wie ihr wahrscheinlich schon gelesen habt, werden die Compiz-Fusion DesktopEffekte im neuen Ubuntu Gutsy Gibbon 7.10, welches am 18. Oktober als finale Version erscheinen soll, als Standard aktiviert sein. Nach langem Hin und Her der Entwickler werden die “Visual Effects” nun, wenn eine unterstützte Grafikkarte inkl. einem passenden Treiber vorhanden ist automatisch aktiviert sein.

Frontend der Desktop-Effekte:

Desktop Effekte

Es gibt 4 Stufen der Effekte:

1. Keine, dabei wird Compiz-Fusion ausgeschaltet und das ganz normale Metacity verwendet.

2. Normal, dabei werden einige kleine Effekte verwendet wie z.B. die Desktop-Tafel und ein Fade-In/Fade-Out Effekt für die Fenster.

3. Extra, dabei werden noch dazu einige erweiterte Effekte wie z.B. die wackeligen Fenster aktiviert.

4. Eigene, dabei kann eine eigene Konfiguration erstellt werden, die über den CompizConfig-Settings-Manager (ccsm) verwaltet werden kann.

Wer die Effekte nicht verwenden kann, kann sich auch ganz einfach mit einem Klick deaktvieren.

Ich finde das neue DesktopEffekte-Frontend sehr gelungen. Zu finden ist es unter “System->Einstellungen->Erscheinungsbild” Tab: Visual Effects

1 thought on “DesktopEffekte als Standard

  1. Ich hab dir mal den Rechtschreibfehler aus der Überschrift raus gemacht 🙂

    Ich bedauer immer noch, dass mein Setup die ganze Compiz Geschichte nicht unterstützt. DualScreen + Xinerama Setup. Desktop Effekte funktionieren nicht 🙁

    Liebe Grüße

Comments are closed.

Bad Behavior has blocked 737 access attempts in the last 7 days.